Hefezopf-Pancakes – Eine super Resteverwertung

Ihr habt noch Hefezopf von Ostern übrig? Und der ist mittlerweile trocken und nicht mehr fluffig frisch? Oder ihr könnt ihn einfach nicht mehr sehen? 🙂

Dann solltet ihr euch dieses Rezept nicht entgehen lassen!! Ganz einfach könnt ihr daraus leckere Hefezopf-Pancakes/ Puffer machen.

Hefezopf Puffer auf einem Teller

Ich liebe Hefezopf und überhaupt Hefeteig!! Jahre zuvor hatte ich richtig Angst davor! So geht es vielen… Habe mich immer davor gedrückt Hefeteig zu backen. Zu Unrecht! Denn es ist wirklich nicht schwer.

Von meiner Schwester habe ich vor ein paar Wochen ein super Rezept für Hefeteig bekommen und seitdem backe ich fast jede Woche einen.

Momentan habe ich so viele interessante Kombinationen im Kopf, dass ich eigentlich jeden Tag einen backen müsste:D

Zutaten

Alten Hefezopf (etwa 500 gr)

Wasser

1 Zwiebel

3 Eier

Salz

Pfeffer

Teig Hefezopf Pancakes

Zubereitung

1. Den Hefezopf in Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Mit Wasser bedecken und 10 Minuten stehen lassen.

2. Die Hefezopf-Scheiben rausnehmen und mit den Händen das Wasser rausdrücken bzw. rausquetschen.

3. Die Zwiebel fein hacken und mit den Eiern hinzugeben. Salzen und Pfeffern.

4. Die Masse nochmal in den Mixer geben und kurz durchmixen (es geht auch Stabmixer). Öl in der Pfanne erhitzen.  Mit einem Eisportionirer die Masse in die Pfanne geben und auf kleiner Pflamme braten.

Hefezopf Pancakes in der Pfanne

Die Masse sollte nicht auseinandergehen, sprich zu flüssig sein. Eigentlich ist es genauso als würde man Pancakes machen, daher habe ich den Namen auch so gewählt 🙂

Tipp: Reinzufällig hatte ich noch einen klein geschnittenen Apfel da und habe einfach ein paar Stücke in die Masse gegeben und leicht eingedrückt. Apfel passt fantastisch!!

Der Geschmack der Hefezopf Pancakes ist fein-würzig. Ich finde es eine ganz tolle Idee, alten Hefezopf aufzupeppen 🙂

Weiterlesen

Spanische Tortilla – Schritt für Schritt 

Wie wäre es mit einer leckeren spanischen Tortilla? Eine meiner liebsten Tapas. Dafür habe ich mir Unterstützung von meiner spanischen Freundin Asun geholt. Die Frau kann kochen sage ich euch! Zusammen haben wir in meiner kleinen Küche eine Tortilla zubereitet. Ein wenig aufwendig, ich gebe es zu, aber es lohnt sich einfach!

Und wenn ihr gleich anfangen wollt, dann hüpft zur lieben Jill vom Kleinen Kuliversum und lest meinen Gastbeitrag. Jeder Schritt ist festgehalten, so kann eigentlich nichts schief gehen 😉
LG eure Luba

Tortilla aufgeschnitten auf einem Teller

 

Weiterlesen

Banana Bread Müsli – Ein leckeres Frühstück am Morgen – Gastbeitrag

Heute habe ich wieder einen tollen Gastbeitrag für euch! Ein leckeres Frühstücksrezept erwartet euch. Gerade am Morgen sollte man gut und gesund essen, ist es doch die wichtigste Mahlzeit am Tag. Meine „Miss April“ ist Natalia von simplylovelychaos. Auch ich habe vor einiger Zeit einen Gastbeitrag bei ihr gehabt. Das Rezept zu diesen süßen Löwen-Schokoladentafeln findet ihr auf ihren Blog. Das leckere und einfache Rezept zu dem Banana Bread Müsli gibt es nun bei mir :D. So startet ihr gut in den Tag:

Kinder lieben Bananen, aber manchmal bleiben die Bananen einfach liegen und dann werden sie braun und dann will die keiner mehr! Was macht man damit? Ich persönlich bin immer auf der Suche nach leckeren Rezepten und wenn es euch auch so geht, dann versucht doch mal dieses einfache und sehr leckere Rezept: Banana Bread Müsli!

Banana Bread Müsli im Behälter mit Bananen auf weißem Untergrund

 

Zutaten

1-2 Bananen (kleine/ mittlere)
500 g Haferflocken
200 g Walnüsse, oder Nüsse eurer Wahl
2 TL Zimt
2 Päckchen Bourbon Vanillezucker
5 EL Rohrzucker
80 ml Sonnenblumenöl
120 ml Ahornsirup

Banana Bread Müsli Nahaufnahme

 

Rezept

Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Die Walnüsse mit einem Messer in kleine Stücke hacken. Haferflocken, Zimt und Nüsse in eine große Schüssel geben. Die Bananen werden geschält und in einem kleinen Topf zerdrückt, oder püriert. Sonnenblumenöl, Vanillezucker, Zucker und Ahornsirup zu den Bananen geben und bei mittlerer Hitze die Masse einmal aufkochen. Dabei bitte stetig rühren. Die Bananenmasse zu den Haferflocken geben und alles schön vermengen.

Die Hälfte der Haferflocken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und glatt streichen. Ca 20 bis 25 Minuten backen, bis das Müsli goldbraun wird. Alle 5 Minuten das Müsli mit einem Holzlöffel durchmischen.

Nach dem Abkühlen sollte das Müsli in einem luftdichten Gefäß aufbewahrt werden.

Wir lieben das Müsli besonders mit Vanillequark und frischen Blaubeeren.

Banana Bread Müsli mit Zucker und Zimt

Zerdrückte Bananen Nahaufnahme

Banana Bread Müsli Nahaufnahme

 

Über die Autorin
Natalia bloggt über ihre Familie, einfache Rezepte, Bücher und Lifestyle. Dabei legt sie viel Wert darauf, den Alltag mit ihren drei Kindern halbwegs zu überleben. Was an manchen Tagen besser und mal schlechter gelingt. Aber immer mit viel Liebe! Schaut gern vorbei unter www.simplylovelychaos.de

Foto von der Autorin simplylovelychaos

 

Weiterlesen

Bruchschokolade „Ostern“ mit Smarties-Küken

Ostern steht vor der Haustür und ich wollte euch unbedingt noch meine Osterküken-Bruchschokolade zeigen. Da ich sehr gerne mit Schokolade experimentiere und mir süße Schokoladentafeln ausdenke, wollte ich natürlich auch etwas für Ostern machen 🙂 Und es ist wieder sehr einfach!

Schokolade Ansicht von oben

Die Schokolade eignet sich super als kleines Mitbringsel für Freunde, Bekannte und liebe Menschen zu Ostern. Man muss nicht viel Geld dafür ausgeben und kann vielen ein Lächeln ins Gesicht zaubern 🙂 Und mit Schokolade macht man einfach nichts falsch, oder?

Die Idee, aus gelben Smarties kleine Küken zu machen, habe ich von diesem Blog. Ich war verliebt! So simpel und so niedlich!!
Küken Smarties auf hölzernem und weißen Hintergrund

Zutaten

400 gr weiße Schokolade

1 Packung Smarties

Salzstangen

Sesam

Kürbiskerne

Chia-Samen

Lebensmittelstifte (z.B. Dekoback)

Bruchschokolade Nahaufnahme

Zubereitung

  1. Die gelben Smarties aus der Packung rauspicken und ein Küken drauf malen. Eventuell noch einmal wiederholen (vor allem orange), damit die Farben deckender sind.
  2. Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  3. Backblech mit Backpapier belegen und die Schokolade darauf verteilen.
  4. Smarties-Küken darauf platzieren und mit den restlichen Zutaten bestreuen. Abkühlen lassen.
  5. Vorsichtig in Stücke brechen. In Tütchen verpacken und verschenken 😀

Schälchen mit Kürbiskernen

Anfangs wollte ich die Schokolade mit gehackten Pistazien machen. In meinem Kopf sah ich die Farbe Grün! Und weiße Schokolade und Pistazien ist ja auch eine bekannte Kombination. Also begab ich mich in einen bekannten und großen Supermarkt und hielt ein winzig kleines Tütchen mit gehackten Pistazien in meinen Händen. Ein Blick auf den Preis genügte und ich ließ es wieder in das Regal gleiten. Sind die teuer! Kürbiskerne aus der Salatkernmischung tuen es auch 😉 Bruchschokolade Nahaufnahme

Auf meiner Schoko-Variante wollte ich noch Salzstangen haben. Ich mag es gern süß-salzig. Leider hielten sie nicht so gut in der Schokolade 🙁 . Beim Brechen der Schokolade sind mir einige weggerollt… Weiterhin habe ich mich für Sesam und Chia-Samen entschieden. Ich finde es sah dann aus wie Futter für die Küken 😀 .

Natürlich könnt ihr die Schokolade nach eurem Gusto bestreuen. Vielleicht doch ein wenig mehr rosa, grün und blau? Ist ja auch Ostern und Frühling und von daher kann das Ganze auch schön bunt sein. Zeigt mir eure Kreationen! Würde mich sehr freuen 🙂

Bruchschokolade Nahaufnahme Küken

Weiterlesen

Osterhase Babybody – DIY

Nicht mehr lange und es ist Ostern 🙂 Freut ihr euch auch schon so sehr darauf? Obwohl ich es nicht wirklich feiere, mag ich die Osterfeiertage sehr. Das Wetter ist meist schön sonnig und es ist so ruhig in der Stadt!! Ich liebe es dann spazieren zu gehen.Baby Body Nähen Materialien

Noch vor den Feiertagen habe ich ein kleines DIY für euch: Einen Osterhasen Babybody! (Damit eure Kleinen auch passend angezogen sind) 🙂 Es ist sehr einfach:

Materialien 

1 Babybody

1 Häschen-Stempel

1 Schwarze Stoffmalfarbe (z.B. Java Textilmalfarbe)

1 Schere

1 kleinen weißen Knopf / oder weißen Pompon

1 Nadel

Weißes Nähgarn

Anleitung 

1. Zuerst muss man den Stempel herstellen. Der Hase sollte etwa 7 cm lang sein. Eine kleine Anleitung für die Herstellung eines Stempels mit Moosgummi, sowie dem Stempeldruck mit Moosgummi findet ihr hier. Stempeldruck Osterhase und Farbe Nahaufnahme

2. Der Rest geht jetzt sehr schnell. Für den Knopf: Diesen platzieren und mit ein paar Stichen befestigen. Ihr habt keinen weißen Knopf? Wetten doch! Schaut mal in eine weiße Bluse oder Hemd. Da gibt es immer Ersatzknöpfe. So könnt ihr euch den Weg ins Nähgeschäft sparen.

Zweiter Baby Body Osterhase Nahaufnahme

3.Für den Pompon: Hier sollte man einen verwenden, der recht fest ist. Der hält dann besser. Auch diesen platzieren und am Body festnähen. Kleine Pompons findet ihr in der Bastelabteilung von Kaufhäusern. Bei diesem Body würde ich empfehlen ihn per Hand zu waschen. Sicher ist sicher 😉

Erster Baby Body Osterhase Nahaufnahme

Fertig ist das Last-Minute-Oster-DIY. Und es schaut so süüüß aus 😀 Die vielen Komplimente bleiben sicherlich nicht aus! Machts gut ihr Lieben!

Weiterlesen

WauWau-Babybody – Eine Schritt für Schritt-Anleitung zum Downloaden

Lange habe ich euch nichts Genähtes gezeigt. Und mein Blog schien ein reiner Foodblog… So ein Kuchen ist schnell gemacht aber Nähen? Ja, da brauche ich ein wenig mehr Zeit und dieses Jahr stellte sich eine Krankheit vor die andere. Aber jetzt, Richtung Frühling ist ein wenig Ruhe eingekehrt 🙂

Nahaufnahme Babybody WauWau

Ich freue mich sehr, euch heute ein kleines Nähprojekt vorstellen zu können: Der WauWau-Babybody 🙂 Ich habe ihn für das E-Book der lieben Lena von Berlinerie gemacht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! In nur wenigen Schritten ist der WauWau-Body auch schon fertig!

Wenn er euch gefällt und ihr ihn gerne ausprobieren wollt, dann könnt ihr euch das E-Book von der Berlinerie runterladen. Dort gibt es nicht nur eine Schritt für Schritt-Anleitung für euch, sondern auch viele weitere schöne Schnittmuster zum Nähen und DIY. Vielleicht für den einen oder anderen auch eine Gelegenheit ein kleines Geschenk zu Ostern zu zaubern 😉 .

Titelblatt Berliner E-Book

 

In Kürze zeige ich euch meinen Osterhasen-Babybody. Ein schnelles DIY kurz vor Ostern 🙂

Weiterlesen

Schokotafeln – ein kleines DIY

Hallo ihr Lieben! Heute habe ich was ganz Feines für euch 🙂 Es gibt Schokoladentafeln! Und gleich in zwei verschiedenen Designs. Ich bin nämlich heute zu Gast bei zwei Mama-Bloggerinnen und für die habe ich jeweils Schokoladentafeln kreirt. Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich bin besonders stolz, da es meine eigenen Ideen waren. Ich hoffe sie gefallen euch und ihr probiert sie mal aus 🙂

Für die Schäfchen Schokoladentafeln müsst ihr einmal rüberspringen zur lieben Silvia von vivabini. Da gibt es die DIY-Anleitung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Löwen Schokotafeln sind nur einen Klick entfernt. Ihr findet sie bei der lieben Natalia von simplylovelychaos.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiterlesen

Quinoa-Pilz-Pfanne

Quinoa-Champignons-Pfanne

Ich bin ein großer Quinoa-Fan! Egal ob in Süßspeisen oder herzhaften Gerichten, da sage ich nie „Nein“. Und in diesem Gericht kommen noch weitere Lieblingszutaten hinzu: Knoblauch! Gehört meiner Meinung nach in jede Mahlzeit 😉 Käse! Umso mehr umso besser:D Champignons! Von so vielen nicht gemocht. Absolut zu Unrecht.

Und jetzt stellt euch ein Gericht mit diesen Komponenten vor! Ein Traum! Wenn der Knoblauch in der Pfanne brutzelt läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen.

Bereits Anfang Januar wollte ich dieses leckere und gesunde Quinoa-Pilz-Gericht euch vorstellen.  Aber wie immer kam so viel dazwischen 🙁 Magen- Darm gefolgt von einer Erkältung und einem nicht enden wollenden Husten. Aber jetzt geht es wieder Berg auf und ab in die Küche!

Quinoa Pilz Pfanne

Zutaten

170 gr. Quinoa

5 Knoblauchzehen  (von mir aus auch gerne mehr 😉 )

Olivenöl

250 gr. Braune Champignons

Salz

Pfeffer

Getrockneter Thymian

Parmesankäse  (alternativ geraspelter Käse oder Mozzarella)

Zubereitung

1. Quinoa in ein Sieb geben und unter heißem Wasser waschen. So lösen sich die Bitterstoffe. Quinoa in einen Topf geben und 425 ml Wasser hinzugeben. Auf mittlerer Stufe etwa 20-25 Minuten gar kochen.

2. Olivenöl in eine große Pfanne geben und erhitzen. Knoblauchzehen klein schneiden oder durch die Knoblauchpresse jagen. Kurz auf kleiner Stufe anbraten.

3. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zum Knoblauch hinzugeben und köcheln lassen.

4. Quinoa hinzugeben und kurz weiter garen. Mit Salz, Pfeffer und getrockneten Thymian abschmecken.  Vor dem servieren mit Parmesankäse bestreuen. Schmeckt übrigens genauso gut mit geriebenen Käse oder geriebenen Mozzarella.

Da der Spanier kein Quinoa mag, bleibt immer sehr viel für mich übrig. Am nächsten Tag brate ich mir immer die Reste an. Meist mit geriebenen Käse. Das Quinoa-Gericht ist dann sogar noch knuspriger und zieht dann so wundervolle Käsefaden. Das liebe ich!! Yummy 😀

Ihr habt Lust Quinoa auch zum Frühstück zu essen? Dann probiert doch dieses Rezept aus 🙂

Oder wollt ihr mal leckere Quinoa Kekse probieren? (Das beliebteste Rezept auf Made with Luba 😉 )

Quinoa-Pilz-Pfanne

Gericht adaptiert nach: www.damndelicious.net

Weiterlesen

Datteln und Zwetschgen im Speckmantel – Gastbeitrag

Ich freue mich so sehr, euch heute den ersten Gastbeitrag vorzustellen. In einem älteren Beitrag hatte ich bereits angekündigt, dass dieses Jahr auch andere spannende Blogger bei mir zu Besuch sind und die erste in dieser Reihe ist die liebe Jill vom Kleinen Kuliversum. Auf ihrem Blog zaubert sie schnelle und leckere Rezepte, nicht nur der luxemburgischen Küche, sondern auch Rezepte aus aller Welt. Schaut doch mal vorbei, in ihrem Kleinen Kuliversum.

Hallo!

Ich freue mich heute sehr, bei der lieben Luba zu Gast sein zu dürfen. Mein Name ist Jill und ich komme aus dem kleinen Luxemburg. Wenn ihr gerne etwas mehr über mich und meinen Blog erfahren möchtet könnt ihr gerne beim Kleinen Kuliversum vorbeischauen.

Als mich Luba gefragt hat, ob ich mit ihr zusammen ein Rezept austausche, habe ich mich sehr gefreut. Als Thema haben wir uns recht schnell für Tapas entschieden. Ich war im Herbst in Barcelona unterwegs und habe mich dort durch etliche Bars und Kneipen geschlemmt. Dabei habe ich wirklich tolle Tapas und Canapés entdeckt. Einige davon habe ich auch schon auf meinem Blog festgehalten, so zB spanische Hackbällchen mit scharfer Tomatensauce oder Patatas Bravas.

Als Kind habe ich regelmäßig Urlaub in Spanien gemacht. Genauer gesagt in Blanes (Costa Brava) auf einem Campingplatz mit meinen Großeltern. Leider kann ich mich nicht wirklich an viel erinnern. Das einzige was mir in Erinnerung geblieben ist sind große Feste, Flamenco-Tänzer und das Meer. Trotzdem schöne Erinnerungen, oder? :o)

Für Luba habe ich mir aber etwas besonderes vorgenommen und habe die spanische Variante abgewandelt und eine Prise Heimat mit eingebracht. In Spanien werden die Datteln mit spanischem Speck, dem Jamón Ibérico eingewickelt. Ich habe diesen aber leider hier nicht in Luxemburg gefunden. Also habe ich mir den luxemburgischen Speck geholt und die Datteln damit eingewickelt. Bei uns gibt es Zwetschgen im Speckmantel auch und sind sogar typisch luxemburgisch, also habe ich beide Variationen für euch dabei :o)

datteln-und-zwetgen-im-speckmantel

Zutaten

1 Dattel (entsteint)
1 Zwetschgen (entsteint)
1 Scheibe Speck

Zubereitung

Als erstes müsst ihr den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Dann könnt ihr beliebig viele Datteln und Zwetschgen nehmen. Das Stück Speck teilen und in die eine Hälfte die Dattel und in die andere Hälfte die Zwetschge fest darin einwickeln. Das ganze jetzt für 10-15 Minuten im Ofen lassen, bis der Speck schön knusprig wird. Zwischendurch auch einmal wenden. Für meinen Freund musste ich sie nochmals 5 Minuten in den Ofen geben, weswegen sie auf dem Foto auch etwas dunkel aussehen. Aber er mag sie so :o)

 

Weiterlesen

Nuss-Mix mit Honig und Senf – eine leckere Alternative zu Chips

Ab und zu esse ich gerne Chips. Vor allem, wenn ich anfange krank zu werden (Warum gerade dann? Kann ich mir nicht erklären…), dann kommt in mir das Verlangen Chips in mich hineinzustopfen. Ich schniefe und schaue den Spanier mit einem flehenden Blick an und bitte ihn mir welche zu kaufen. Wie immer rollt er mit den Augen und sagt „Nein“. Trotzdem finde ich in der Einkaufstasche meine gewünschte Tüte und sage „Merci“ 🙂

Dieses Jahr hüpfe ich von einer Krankheit in die nächste.. Absolut nervig. Da freut man sich, dass es einem wieder besser geht und schon schlägt der nächste Infekt an. Bäh! Da ich nicht immer Chips essen kann, mal ist ok, suchte ich nach einer Alternative, die vielleicht ein wenig gesünder ist und kam auf dieses leckere Rezept.

Ich esse Mandeln sowieso wahnsinnig gerne. Wenn ich das Rezept nochmal mache, dann kommen wahrscheinlich auch nur diese rein. Sie haben am besten im Mix geschmeckt. Aber das ist alles euch und euren Vorlieben überlassen. Vielleicht habt ihr eine andere spannende Mischung zu empfehlen?

Mandeln Honig Senf

Zutaten

300 g Nuss-Mix (bei mir: Mandeln, Dinkel-Flakes, Kürbiskerne)

2 El Butter

50 g brauner Zucker

etwas Chilipulver

2 EL Senf

2 EL Honig

1 TL Salz

Chia-Samen (optional)

Sesam (optional)

Mandel Snack mit Honig und Senf


Zubereitung

  1. Butter, Senf, Honig und Zucker in einem Topf auf kleiner Flamme erhitzen. Gelegentlich umrühren. Der Zucker sollte etwas schmelzen. Ein wenig Chilipulver zugeben.
  2. Backofen auf 175 °C vorheizen. Den Topf vom Herd nehmen und den Nuss-Mix hinzugeben. Alles gut mischen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Nuss-Mix darauf verteilen. Nach belieben mit Chia-Samen und Sesam bestreuen.
  4. Das Gaze kommt nun für 15 Minuten in den Backofen.
  5. Nuss-Mix abkühlen lassen und genießen.

 

Rezept adaptiert nach: www.erdbeerlounge.de

Weiterlesen
1 2 3 7