Caticorn Cupcakes – Und der Einhorn-Trend ist vorbei!

Anzeige (unbezahlt & unbeauftragt) da Markennennung

Mal ganz ehrlich. Findet ihr nicht auch, dass der Einhorn-Trend sich so ganz langsam verabschiedet? Ehrlich gesagt kann ich sie nicht mehr sehen. Ob als Kuchen, Duschgel oder was auch immer. Am Anfang hatte ich das Gefühl diesem Fabelwesen durch die ganze Stadt hinterher zu rennen, um noch die besagte Einhorn-Schokolade zu ergattern. Darauf hatte ich aber keine Lust.

Es gibt jetzt ein anderes Tierchen was ich viel cooler finde, nämlich die Caticorn Katze. Also ein Kätzchen mit einem Horn. Wer hat sich sowas nur ausgedacht?! Der ist ein Genie!!

Das erste Mal begegnete mir diese magische Katze auf dem Täschen von der Tochter meiner Nachbarin. Das fand ich damals schon so süß! Das nächste mal hatte sie ein T-Shirt mit einer Caticorn-Katze. Also ihr seht, ich wurde praktisch dazu gezwungen etwas mit der Caticorn-Katze zu machen. Daher habe ich für euch diese niedlichen Caticorn-Cupcakes! Sehen die nicht viel besser aus als Einhorn-Cupcakes?! Also mein Herz haben sie erobert.

Zutaten

Für diese Caticorn-Cupcakes braucht ihr einmal Cupcakes und Buttercream-Frosting.

Marshmallows (z.B. die große Packung von Hitschler)

Zuckerstreusel eurer Wahl

Zuckerherz (für die Nase)

Mini-Smarties (rot für die Wangen)

Schokodrops (für die Augen)

Zuckerschrift (schwarz)

Eine Schere

Zubereitung

  1. Nachdem eure Cupcakes fertig gebacken und abgekühlt und euer Frosting (lila oder rosa eingefärbt) auf den Cupckes verteilt, kann es mit der Dekoration losgehen.
  2. Für die Ohren und das Horn habe ich Marshmallows verwendet. Das hat den Vorteil, dass man sie nicht mühselig mit Fondant formen muss. Mit ein bisschen Schnipp-Schnapp sind sie fertig.
  3. Für das Horn sucht ihr euch einen länglichen Marshmallow aus. Mit der Schere setzt ihr an einem Ende an und schneidet längs. Dabei müsst ihr nicht am anderen Ende ankommen, sondern kurz davor aufhören.
  4. Für die Ohren habe ich einen dickeren und rundlicheren Marshmallow genommen (also die typische Marshmallow-Form, wie wir sie alle kennen und lieben :) ). Mit der Schere habe ich die beiden Enden abgeschnitten (Achtung, der Marshmallow wird nicht geteilt!!). Die beiden abgeschnittenen Enden habe ich dann geteilt. Das ergibt vier Öhrchen. Das Gute an Marshmallows ist, dass sie super formbar sind. Man kann die Spitzen für die Katzenohren nochmal gut herausarbeiten.
  5. Das Katzengesicht dekorieren und kurz in den Kühlschrank stellen (geht auch über Nacht). Dann mit dem schwarzen Zuckerstift das Schnäuzchen und die Barthaare (sagt man das auch bei Katzen? ) formen. Fertig!

Und für alle Neugierigen! Ja es kommt auch gaaaaanz bald ein Caticorn-Kuchen!!

Vielleicht gefällt dir auch

Anzeige – Weihnachtliche Kerzen-Cupcakes zur... Anzeige: unbeauftragt/unbezahlt wegen Markennennung: Advent Advent ein Lichtlein brennt. Diesmal brennt das Lichtlein von meinen Cupcakes. Ich zeig...
Igelkuchen mit Knusperflocken – und der Herb... Anzeige: unbeauftragt/unbezahlt wegen Markennennung: Hallo meine Lieben! Ich melde mich kurz aus der Lernphase. Vor ein paar Wochen bin ich dur...
Anzeige – Eulen Cupcakes mit Oreo Keksen   Anzeige: unbeauftragt/unbezahlt wegen Markennennung: Ich weiß nicht wie es euch geht, aber im Herbst geht mein Blick oft nach unten. ...
Schoko-Karamell-Cookies mit Meersalz   Letztens habe ich gelesen, dass gesalzenes Karamell sowas von gestern sei. Den Trend gibt es wahrlich schon länger und ist an mir vorbei...


1 thought on “Caticorn Cupcakes – Und der Einhorn-Trend ist vorbei!”

  • Die sehen so niedlich aus! Da freut sich sicher das ein oder andere Mädchen an ihrem Geburtstag über diese Caticorn Muffins!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*