Witzige Schokolollies mit Marshmallow-Totenkopf – Ein schnelles DIY für Halloween

Halloween steht quasi vor der Haustür und ich bin mir sicher, dass noch gaaaanz viele Mütter und Väter nach tollen Halloween Party Snacks suchen. Es ist zwar ein amerikanisches Fest, welches aber in Deutschland immer mehr Fuß fässt. Dieses Gruselige macht mir Spaß, solange es sich noch im Rahmen hält. Ich glaube ihr wisst, was ich meine :) Wenn es zu viel wird, dann renne auch ich weg!

Die Schokolollies mit Marshmallow-Totenkopf sind tatsächlich die ersten Schokolollies auf meinem Blog. Ich konnte es gar nicht glauben. Ich hatte so viel Spaß sie zu machen und es ging so so schnell! Jetzt überlege ich noch für Weihnachten welche zu machen. Soll ich? Na, dass war nicht wirklich eine Frage ;)

Eigentlich wollte ich für diese Schokolollies Holzstäbchen nehmen aber ich konnte sie einfach nicht mehr finden. Schlimm, wenn die Küche immer so voll ist oder? Wer kennt es auch? Die rosa Cake Pop-Stäbchen habe ich vor ein paar Wochen gekauft (man weiß ja nie) und ich muss sagen, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Pink harmoniert so toll mit den anderen Farben :) Aber jetzt zeige ich euch erstmal, wie ihr eure eigenen Schokolollies selber machen könnt!

Zutaten (für 10 Schokolollies)

200 g Zartbitterschokolade

Grünes Candy Melt (optional)

Buntes Zuckerdekor

Marshmallows

Schwarzen Zuckerstift

Cake Pop Stäbchen oder Holzstäbchen

Eine Schere

Zahnstocher

Puderzucker

Zubereitung Marshmallow-Totenkopf

Ich empfehle die Marhmallow-Totenköpfe zuerst zu bereiten. Dann habt ihr sie bereits parat liegen.

  1. Bei jedem Marshmallow werden links und rechts die Ecken abgeschnitten und dann einmal quer reingeschnitten für den Mund. Die abgeschnittenen Seiten vom Marshmallow kurz in etwas Puderzucker drücken. Dann bekommt ihr keine klebrigen Finger :).
  2. Nun mit einem Zahnstocher die Augen und die Nase formen. Das geht am Besten, wenn ihr den Zahnstocher in den Marshmallow pickst und dabei drehende Bewegungen macht.
  3. In die kleinen Löcher gebet ihr nun ein wenig vom Schwarzen Zuckerstift. Es kann sein, dass dieser Fäden zieht. Hier könnt ihr am Besten nochmal mit einem sauberen Zahnstocher diese runter schieben oder alles trocken lassen und am nächsten Tag mit dem Finger leicht andrücken.
  4. Als letztes noch den Marshmallow halbieren indem ihr das hintere Stück abschneidet, so passt dieser besser auf den Lollie und steht nicht so ab.

Zubereitung Schokolollies

  1. Schokolade in Stücke brechen und in den Mixtopf geben und für 8 Sek./ St.7 zerkleinern (Vorsicht laut!).
  2. Schokolade für 8 Min./ 37 °C/ St.3 schmelzen.
  3. Zwei Blätter Backpapier nebeneinander legen. Mit einem Esslöffel runde Kreis formen. Beachtet dabei, dass jeder Lollie noch ein Stäbchen braucht und es dafür ausreichen Platz braucht.
  4. Wer will, kann noch etwas grünes Candy Melt in der Mikrowelle (klappt bei mir am besten) schmelzen. Auf jeden Schokolollie einen kleinen grünen Klecks geben und mit Hilfe eines Zahnstochers Formen ziehen.
  5. Schokolollies mit buntem Zuckerdekor dekorieren und einen Marshmallow-Totenkopf platzieren.
  6. Zum Schluß kommt das Stäbchen. Dieses wird vorsichtig in die Schokolade gedreht. Wenn ihr das macht, versteht ihr warum ;). Alles über Nacht abkühlen lassen und am nächsten Tag genießen.

Die Schokolollies könnt ihr natürlich auch ohne Thermomix machen. Dann müsst ihr die kleingeschnittene Schokolade im Wasserbad schmelzen. Ich benutzte zum Schmelzen der Schokolade immer gerne den Thermi, da ich in der Zwischenzeit andere Sachen machen kann (wie den Boden fegen oder die Spülmaschine ausräumen ;) ).

Vielleicht gefällt dir auch

Muffins mit weißer Schokolade und Himbeeren   Anzeige: unbeauftragt/unbezahlt wegen Markennennung & Personennennung: Manchmal braucht ein Rezept gar nicht so viele Zutaten um wirkli...
Eulen Cupcakes mit Oreo Keksen   Anzeige: unbeauftragt/unbezahlt wegen Markennennung: Ich weiß nicht wie es euch geht, aber im Herbst geht mein Blick oft nach unten. All di...
Toffifee Blüten – ein leckerer und schneller... Anzeige: unbeauftragt/unbezahlt wegen Markennennung: Ich mag ja schnelle und einfache Rezepte. Und wenn sie dann noch gut schmecken, umso besser! Für...
Quinoa Granola mit Kokoschips   Anzeige: unbeauftragt/unbezahlt wegen Markennennung: Ich hatte euch ja schon im letzten Beitrag gesagt, dass es dieses Jahr bei mir gesünde...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*