Aprikosen Galette

Aprikosen Galette

 

Anzeige: unbeauftragt/unbezahlt wegen Markennennung & Personennennung:

Im Supermarkt ist der Sommer ja schon angekommen, wenn auch nicht ganz klimatechnisch bei uns. Mal haben wir sehr heiße Tage mal wieder kühlere. Mir geht das ganz schön auf die Nerven aber so ist es leider in Deutschland. Zumindest kann ich jetzt all die wundervollen Früchte und Obstsorten kaufen. Erdbeeren, Kirschen, Nektarinen, Himbeeren und Blaubeeren: alles landet in meinem Einkaufskorb!! Und zwischen all diesen herrlichen Früchten verstecken sich tada: Aprikosen :-) !

Und genau diese spielen in diesem Rezept die Hauptrolle! Momentan kaufe ich mir gerne in der Mittagspause immer zwei Nektarinen und drei Aprikosen. Das ist in den letzten Wochen schon richtig zum Ritual geworden. Als kleiner Snack für zwischendurch einfach Perfekt!

Ich habe schon ein paar Rezepte von Beth auf meinem Blog. Alles was ich bisher von ihr gebacken oder gekocht habe war einfach nur richtig lecker. Ich bin begeistert von ihr. Wenn ihr sie noch nicht kennt, dann müsst ihr ihren YouTube-Kanal besuchen. Jeden Samstag kommt ein neues Rezept. Schon letztes Jahr war ich ganz hin und weg von ihrer Aprikosen Galette. Sie ist wirklich nicht schwer zu machen. Jetzt wo viele Grillpartys veranstalten und man sich öfters im Freien trifft, ist diese Aprikosen Galette ein absoluter Hingucker!

Wenn ihr nicht der Fan von Aprikosen seid oder ihr gerade keine zur Hand habt, könnt ihr auch anderes Obst nehmen. Nektarinen, Pfirsiche, Äpfel oder andere Beeren eignen sich genauso gut. Als Topping kann man vor dem Backen den Seitenrand der Galette noch mit gehobelten Mandeln bestreuen.

Die Aprikosen Galette ist doch recht groß. Der Teig lässt sich natürlich teilen bzw. vierteln. So kann man dann auch anderes Obst verwenden und schauen welche einem am besten schmeckt!

Zur Galette würde ich auf jeden Fall richtig schöne und frische Schlagsahne empfehlen. Die Aprikosen sind recht säuerlich, sodass die süße Sahne einen Kontrast bildet. Unbedingt ausprobieren! Und lasst mich wissen wie ihr das Rezept findet!

Aprikosen Galette

Zutaten

Für den Teig

270 g Mehl

25 g Zucker

240 g Kalte Butter

120 ml kaltes Wasser

Eine Prise Salz

 

Für den Belag

900 g Aprikosen

50 g Zucker

40 g Mehl

120 ml Aprikosenmarmelade

Zucker

Aprikosen Galette

Zubereitung

1. Mehl, Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Die kalte Butter in Stücke schneiden und hinzugeben. Alles mit den Händen kurz mischen und kneten. Das kalte Wasser dazugeben und alles nochmal gut kneten. Die Händen kurz mit Mehl bestreuen und den Teig zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie einpacken und in den Kühlschrank für min. 30 Minuten stellen.

2. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen. Die Galette wird recht groß. Sie passt so ziemlich genau auf ein Backblech. So könnt ihr euch an der Größe in Etwa orientieren. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf legen. Tipp: Ihr könnt natürlich den Teig gleich auf einem Backpapier ausrollen, dann ist es einfacher den Boden auf das Backblech zu bringen.

3. Den Teig mit Marmelade bestreichen. Etwa 1-2 cm des Randes aussparen. Aprikosen waschen und in Stücke schneiden. Die Aprikosen mit Zucker und Mehl vermischen. Auf dem Teig verteilen.

4. Nun die Ränder vom Teig nach innen Falten. Der Rand wird dadurch dicker. Ihn leicht mit Wasser bestreichen und Zucker darauf verteilen. Die Galette nun für 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

5. Den Backofen auf 230 °C vorheizen. Die Galette etwa 15 Minuten lang backen. Dann die Temperatur senken auf 175 °C und weitere 5-7 Minuten lang backen. Galette abkühlen lassen.

Aprikosen Galette

Nicht die Schlagsahne vergessen!! :-) Sucht ihr noch nach anderen Kuchen für den Sommer? Dann schaut euch doch mal meinen Olivenölkuchen mit Limoncello an!

Aprikosen Galette

Vielleicht gefällt dir auch

Quinoa Granola mit Kokoschips   Anzeige: unbeauftragt/unbezahlt wegen Markennennung: Ich hatte euch ja schon im letzten Beitrag gesagt, dass es dieses Jahr bei mir gesünde...
Ricotta Kekse mit Vanille-Glasur Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein totaler Vanille-Freak bin! Joghurt, Schokolade oder Milk Shake? Na klar, aber bitte mit Vanille-Geschmack ;...
Hefezopf-Pancakes – Eine super Resteverwertu... Ihr habt noch Hefezopf von Ostern übrig? Und der ist mittlerweile trocken und nicht mehr fluffig frisch? Oder ihr könnt ihn einfach nicht mehr sehen? ...
Olivenölkuchen mit Limoncello Für alle, die diesen Sommer im mediterranen Raum waren: Dies ist euer "Ich-will-zurück-in-die-Sonne-Kuchen". Die wunderbaren Aromen des Olivenöls ...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*