Schokoladiges Bananabread – Schokoladiger Bananenspaß mit Bärchen Bob

Bärchen Bananabread Ansicht von oben

In der kälteren Jahreszeit darf es ruhig wieder schokoladiger werden finde ich. Es ist kalt und windig draußen. Da mache ich es mir Zuhause schön gemütlich mit einer Tasse Tee und einem leckeren Stück schokoladigen Bananenbrot.

Darf ich vorstellen: Das ist Bärchen Bob, das schokoladigste Bananabread! Den Namen hat er von meiner Schwester. Ich hätte ihn wahrscheinlich anders genannt.. Aber mir fiel kein passender Name ein. So recherchierte ich im Netz und siehe da, es gibt tatsächlich Seiten im Internet, die sich mit Kuscheltiernamen beschäftigen! Verrückt!! Und noch verrückter ist es, dass ich sie durchgegangen bin und mich für Bruno entschieden habe :D. Also korrigiere ich: Das ist Bärchen Bruno!

Schokoladiges Bananenbrot als Ganzes Ansicht von oben

Auf Instagram folge ich auch italienischen Bloggern. Was Essen angeht haben sie den Dreh raus! Und so sah ich eines Tages dieses wundervolle schokoladige Bananabrot von baketherapy. Was mir besonders gut gefallen hat, war die geteilte Banane auf dem Kuchen. Und so brauchte ich nicht lange um dieses Prachtstück nachzubacken.

Allerdings ging er nicht so sehr auf wie ich annahm. Egal, ich schnitt ein Stück ab und beeilte mich zur Bushaltestelle, um pünktlich zum Italienischkurs zu kommen.

Im Bus packte ich das Stück Bananabread aus und dachte sofort an ein Bärchen mit angeknabberten Ohren. Was würde passieren, wenn man anstatt die Banane zu teilen jeweils zwei Ganze nimmt? Genau, dann würden zwei runde Ohren rauskommen.

Ein paar Tage später machte ich mich auf zum zweiten Versuch. Davor recherchierte ich aber nochmal nach dem passenden Mehl. Im Originalrezept steht die Mehlsorte 00, das entspricht dem deutschen Mehltyp 405. Ich hatte beim ersten Mal anderes Mehl (Mehltyp 550) verwendet. Wieder was dazugelernt!

Schokoladiges Bananabread Aufgeschnitten Ansicht von oben

Diesmal ging das Bananenbrot schön auf und auch die Öhrchen sind toll gelungen. An einigen Stellen ist der Kuchen etwas dunkler, trotzdem ist er komplett durch und schmeckt fantastisch.

Das Bananabread sollte noch am gleichen Tag gegessen werden, sonst matscht die Banane durch.

 

Zutaten

4 kleine Bananen

180 gr. Mehl Typ 405

80 gr. Zucker

2 Eier

40 gr. Backkakao

2 El Milch

80 gr. Sonnenblumenöl

1/2 TL Backpulver

Zuckeraugen

Schokotropfen

 

Zubereitung

1. Alle trockenen Zutaten zusammenfügen. Eine Banane mit einer Gabel zerdrücken. Alles beiseitestellen.

2. Eier schaumig schlagen. Zucker und Bananenbrei hinzufügen. Nochmal kurz durchmischen.

3. Sonnenblumenöl und Milch hinzugeben. Kurz durchmischen. Nach und nach die Mehlmischung hinzugen und mischen.

4. Den Backofen auf 180 ° Grad vorheizen. Eine kleine Kastenform mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestreuen. Die Masse in die Kastenform geben und zwei ganze Bananen darauflegen. Die Enden zeigen zueinander. Das Bananabread für etwa 50-55 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

5. Das Bananabread abkühlen lassen. Vorsichtig aus der Kuchenform stürzen und in Scheiben schneiden. Banane ebenfalls in runde Scheiben schneiden und eins auf jedes Stück Bananabread legen. Dann noch mit einen Schokodrop als Nase und Zuckeraugen für die Augen dekorieren. Und fertig ist das bananig-schokoladige Bananenbrot Bärchen Bob, ach nein Bruno!

 

Ihr habt Lust auf noch mehr Bananabread? Dann probiert doch gerne auch dieses leckere Bananabread mit Walnüssen. Übrigens mein erster Blogbeitrag!

Bananabread zum Frühstück? Na klar! Hier gehts zum Bananabread Müsli.

Vielleicht gefällt dir auch



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*